Sonys neues Sandbox-Spiel H1Z1 erhält detaillierte Informationen über die „riesige“ Karte und Mikrotransaktionen

John Smedley, Präsident von Sony Online Entertainment, hat sehr großzügig Details zum kommenden Sandbox-MMO mitgeteiltH1Z1und in einem offenen Dialog mit der aufstrebenden Community des Spiels, und heute gab er weitere Informationen darüber, was uns erwartet auf Reddit .

Zuerst sprach er ausführlich über die Pläne auf der Karte des Spiels, die massiv sein und weiter wachsen werden als das, was wir im Early Access sehen werden:

Ich habe eine Menge Leute gesehen, die Fragen zur Kartengröße gestellt haben. Forgelight wurde entwickelt, um Welten beliebiger Größe zu handhaben. Unser Plan ist einfach – wir bauen den Kern von „anywhere USA“. Wenn wir sie zum ersten Mal für Benutzer öffnen, wird die Karte riesig sein, aber bei weitem nicht so groß, wie sie es in Kürze sein wird. Unser Kartenbearbeitungssystem ermöglicht es uns, schnell riesige Gebiete hinzuzufügen. Wir möchten sicherstellen, dass wir klar verstehen, wie die Spieler das Spiel spielen, bevor wir das tun. Auf Planetside 2 haben wir einen Fehler gemacht, indem wir mehrere Kontinente erstellt haben, bevor wir eine ausreichende Vorstellung davon hatten, was funktioniert und was nicht. Dieses Spiel ist anders. Wir machen es intelligenter.

Wenn wir den Early Access eröffnen, wird es eine riesige Karte für die Spieler geben. Im Laufe der Zeit (sehr schnell) werden sie auf magische Weise in der Lage sein, weiter zu gehen als zuvor. Es ist eine sehr einzigartige Methode, aber wir denken tatsächlich, dass dies der bessere Weg ist.

Also keine Sorge. Zombie Apocalypse wird keinen Spaß machen, wenn es wie Disneyland im Spring Break und super voll ist. Wir wollen ferngesteuert... eindringlich... Angst haben, wenn man jemanden sieht. Ihr erster Instinkt muss sein, sich zu verstecken. Bei 20 Spielern ist das aus deiner Sicht keine sehr überzeugende Apokalypse :)

Wie viele Spieler pro Server? Wer weiß. Je mehr Land wir hinzufügen, desto mehr Leute können wir auf einem Server halten. Wir sind also gespannt. Wir haben auch eine Menge Zombies für Sie, die Sie bekämpfen können. Du wirst Horden sehen :) oh ja, das wirst du.

Er erläuterte auch die Pläne zur Mikrotransaktion weiter, fest leugnen dass es irgendwelche „Pay-to-Win“-Optionen oder sogar alles geben wird, was „einen kleinen Vorteil“ verschaffen könnte.

Es wird nichts davon geben.

Smedley bestritt aus offensichtlichen Gründen auch die Möglichkeit von Gegenständen, die XP erhöhen, auch wenn er sich nachsichtiger und bereiter zeigte, auf die Idee von Gegenständen zu hören, die das Handwerk ankurbeln:

Es wird keine XP-Boosts geben. Wir haben keine XP. Beim Lesen des Monetarisierungsthreads haben wir gesehen, dass viele Leute Kommentare zur Beschleunigung des Craftings abgegeben haben. Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das empfinde. Ich möchte, dass wir mehr zuhören.
Keine Bange. Wir wollen dieses Spiel spielen. Niemand wird P2W in diesem Spiel erlauben.

Persönlich muss ich sagen, dass ich etwas skeptisch bin, was Gegenstände betrifft, die das Handwerk ankurbeln könnten, zumal sie eine große Rolle im Spiel spielen werden. So etwas könnte definitiv einen Vorteil verschaffen, und nicht einmal einen kleinen. Wir werden sehen müssen, was der Dialog mit der Community an dieser Front bringt.